Beiträge

Der Hof in Groß Süstedt

Dies ist das Haus, das Karl sich 1913 oder 1914 in Groß Süstedt/Krs. Uelzen gekauft hat. Nachdem Hermann am 1.8.1915 gefallen war, hat er den Hof wieder verkauft und ist 1916 wieder nach Etzen gezogen. Bei dem Umzug - im Winter mit Pferd und Wagen -  ist der kleine Karl (“Kalli” oder “Lütt Kalli”) so krank geworden, dass er im März 1916 gestorben ist. (“Dat Tucheln mit Peerd un Wagen mitten in’n Winder hett hei nich afkünnt. Dor hett hei an doodgahn.”)

1989 bin ich mit dem Chef und Heinz mal dagewesen, um das Haus zu suchen.
Eiin älterer Mann aus dem Dorf erzählte aber, es sei 3 oder 4 Jahre zuvor infolge Blitzschlags abgebrannt.