Klappkarten, handliches Format und passend auch für die Tasche der Ausgehuniform, die waren der Renner. Karl war offenbar in Potsdam und hat sich Sanssouci, das Neue Palais, den Japanischen Tempel, die Garnisonkirche mit dem Grab Friedrichs des Großen  und mehr angesehen.
Zur Erinnerung hat er sich ein Klappalbum mit Motiven aus Potsdam gekauft, das hier nun zu sehen ist (welches Kind den Umschlag bemalt hat, ist nicht mehr festzustellen):