Der Lanz Bulldog

Ab 1949 war Helmut Bauer auf dem "schönen Hof von Gustav Stuhtmann" wie sein Vater Karl formuliert hatte, ehe er nach Raven ging. Weil er keinen Trecker hatte, lieh er sich den Lanz Bulldog aus Etzen aus, wenn es ans Pflügen ging. Dann "buckerte" der Lanz Tag und Nacht, sehr zum Leidwesen vieler Ravener Dorfbewohner, die um ihren Nachtschlaf gebracht waren.
1952 dann kauft Helmut einen Lanz Bulldog mit 25 PS. Damals sagte man, 35 oder gar 45 PS bräuchten allenfalls die Amerikaner auf ihren riesigen Flächen. (1960 legte er sich dann einen mit 45 PS zu.)

1992 schrieb die Lüneburger "Landeszeitung" unter der Überschrift "Starke Hände staten den Bulldog":

 

Sonnabend/Sonntag, 13./14. Juni 1992, Nr. 136, Seite 9
Starke Hände·starten·den Bulldog
ff Raven. Wenn Bauer Helmut Brammer . in Raven seinen Lanz Bulldog vorwärts­ stampfen läßt, dann trägt der Wind den. Klang des stählernen Ballermanns bis ins zehn Kilometer entfernte Egestorf. Seit vier Jahrzehnten tut-der Traktor seinen Dienst, auf Brammers Feldern und neuerdings bei Oldtimer-Treffen; kleinzukriegen ist der hämmernde Diesel; Jahrgang '52, nicht.
Mehr als zehn Liter Hubraumbenötigten die Lanz-Konstrukteure aus Mannheim seinerzeit, um dem Motor 35 PS abzuringen. Der Kolben des Bulldog erinnert denn auch eher an einen klobigen Wascheimer: Rund dreieinhalb Tonnen bringt der Traktor auf die Waage, mehr als doppelt so viel wie eine zeitgenössische Zugmaschine.
Drei Ackergänge und drei Straßengänge sorgen für gemächlichen, aber unaufhaltsamen Vorwärtstrieb. Mehr als 18 Kilometer je Stunde sind nicht drin, abzuwürgen ist der stampfende Diesel kaum. .Dafür kann ein geschickter Fahrer mit ein bißchen Glück in den Rückwärtsgang gelangen, ohne das Getriebe anzurühren - wenn er im richtigen Moment Gas gibt, sobald der Kolben den oberen Totpunkt erreicht hat. Dann preßt das explodierende Diesel/Luft-Gemisch den Kolben wieder nach unten; doch die Pleuelstange dreht die Kurbelwelle in die falsche Richtung
Angeworfen wird der Bulldog in echter Oldie-Manier, per Hand. Zunächst gilt es, den Zylinderkopf mit einer Heizlampe vorzuglühen; das dauert fünf Minuten. Dann kommt der Moment, der den Hänfling vom . gestandenen Bauern trennt: Mit kräftigem Griff wird die Schwungscheibe im Gegenuhrzeigersinn herumgerissen - der Saurier erwacht zum Leben.
Im Lehrlauf (sic) lassen sich die Zündungen mitzählen, -mehr als 540 Umdrehungen pro Minute werden es auch unter Vollgas nicht. Über dreißig Tonnen Last zieht der Bulldog über die Straße, so verspricht es jedenfalls das Handbuch.
Die Brammers wagten eine Wette: 35 gestandene Burschen - einer pro-Pferdestärke also - traten jüngst im Tauziehen gegen den Bulldog an. Auf dem Acker mahlten sich die dicken Reifen in den Untergrund, aber auf dem Asphalt war für den Lanz kein Halten mehr.

lanz-lz-1992