Flurnamen

Flurnamen und mehr, was sonst vergessen wird ...

An Backhäusern zum Brotbacken
Nr.1 Stuhtmann (heute Brammer); Nr. 2 Vicken (heute Gellersen); Nr.3 Wölper; Nr.4 Keuhn, jetzt Ohlhoff; Nr.5 Westermann (jetzt Meierkord); Nr.6 die Pfarre; Nr. 7 der Küster, Nr.8 Dörpsbackhus bei Gustav Bruns

Brunnen (Sod) in Raven
Nr.1 Stuhtmann (heute Brammer) - 4 (davon 1 Tiefbrunnen); Nr.2 Vicken - 1; Nr.3 Härrs (heute Müller) - 1; Nr.4 Wölper - 1; Nr.5 Mauken (heute Tödter) - 1; Nr.6 Keuhn (heute Ohlhoff) - 1; Nr.7 Hagemann (Krause) 1; Nr. 8 Sages (Fedders) - ; Nr.9 Beitjers (Hedder) - 1; Nr. 10 Meyers (Wölper-Meyerkord) - 1 Tiefbrunnen; Nr. 13 Pastor - 1; Nr.15 Küsterei - 2; Nr.16 Heerbarg - 1; Nr.17 Schmedts (Hedder) -1; (Kreihensaal); Nr.20 Schnierrs (Rüther) - 1; Nr.21 Bäckers (Kröger).
An Gemeindebrunnen 4: 1 Im Saal (Zwischen Bäckers und Vicken Hof), 2 im Dieckssal (Straße Eyendorf) und 1 im Kolk

2. Alte und neue Flurnamen in der Ravener Feldmark
1 Sonderbarg; 2 Kraiensaal; 3 Osterbünte; 4 Lüttgenrade; 5 Brümmersaal; 6 Schimmerkuhl Pracherbarg; 7 Hohen Wegen; 8 Berggarten; 9 Lütte Bassenkuhl (Hünengrab); 10 Farkenkaben (Stuhtmann); 11 Wulfsbarg; 12 Mengkuhl; 13 Bassenkuhl, 14 Schewsbarg; 15 Heerbarg (Hirtenberg); 16 Buchkuhle, 17 Fuhrenkuhl; 18 Lübskuhlen;19 Jahrhundertbarg; 20 Brandwiesen; 21 Welle; 22 Fischdiekn; 23 Farkenkaben (Müller); 24 Lange Wiesen; 25 Seute Barg; 26 Seute Grund; 27 Am Sandweg; 28 Opferbarg; 29 Achtern Opferbarg; De Torn; 30 Vor den Welle; 31 Burgorn; 32 Peerhagen; 33 Im Moor; 34 Upn Pohln; 35 Osterbünte; 36 Keesbubudel; 37 Kolk; 38 biden Immtun; 39 Stadtgrund; 40 Hohle Kuhle; 41 Imkenbarg; 42 Ackern; 43 Am Dieck; 43 Schepwasch; 44 Dicke Böcks; 45 Wischbacke; 46 Bethenkamp; 47 Kökenbarg; 48 Bi de Hünengräber; 49 Strietbarg; 50 Streitkuhl; 51 Vosslöcker; 52 Hempland, 53 Lurencamp; 54 Westerhoop; 55 Lütte Himbusch; 56 Vor dem Himbusch; 57 Wolpercamp; 58 Groote Himbusch; 59 Achtern Himbusch; 60 Heerensal; 61 De Witwenkoppel; 62 Bien Hus; 63 Blocksberg; 64 Mehsensdaal; 65 Heidbarg; 66 Harmsbarg; 67 Wersbarg; 68 Hasselcamp; 69 Maddensbleke; 70 Hasenbarg (Brammer); 71 Vor dem Wohld; 72 De lange Balke;, 73 Im Graben vor dem Wohld; 74 Schwatte Barg (Ottensen); 75 Hasenwinkel; 76 Pinkes Eick, 77 Hemdlandseck; 78 De Ole Kamp; 79 bi den groten Beuken; 80 Dieksool; 81 Bi denn Hörkappalboom; 82 Hustedt,Hustedter Born; 83 Burnsbüttel; 84 Witting; 85 Gortengronbalken (?); 86 Charlottensruh; 87 Witwenland; 88 Himmelsacker Schinnenkuhle.


3. An Schafställen
1. Stuhtmann (Brammer) hinter der Pinkus Eiche
2. Vicken (Gellersen) hinter dem Himbusch nahe der Straße Raven Evendorf
3. Härrs (Müller) im Hiersal (Westseite)
4. Wölper Am Hasselcamp Westseite bei den hohen Tannen.
5. Stuhtmann (Brammer) hinter Pinkes Eick;

In der Madeleinbleke soll ein kleiner Brunnen zum Schaftränken gewesen sein.

Hinweis:
Diese Aufzeichnungen wurden von dem Altbürgermeister Heinrich Dittmer handgeschrieben überliefert und von dem Lehrer Karl Methling, der seit 1960 an der einklassigen Schule in Raven tätig war, mit der Maschine geschrieben